Hooks sind Filter oder Actions und können Code vor der Ausgabe oder Weiterverarbeitung verändern. Ohne Anpassungen am originalen Code können Anpassungen leicht umgesetzt werden und können nicht durch Updates des originalen Codes überschrieben werden.

Verfügbare Hooks

Anleitung: Hooks nutzen

WordPress Dokumentation zu Hooks

Für Filter

function your_function_name() { 
	// TODO: Insert your custom content here
}
add_filter( 'hook_name', 'your_function_name', 10, 1 );

Für Actions

function your_function_name() { 
	// TODO: Insert your custom content here
}
add_action( 'hook_name', 'your_function_name', 10, 1 );

Hook Parameter

  • Der Hook-Name hook_name ist der eindeutige Name des Hooks
  • Der Funktions-Name your_function_name muss eindeutig sein
  • Der dritte Parameter (default: 10) ist die Priorität, falls mehrere Zugriffe auf den gleichen Hook erfolgen, 1 ist die höchste Priorität
  • Der vierte Parameter (default: 1) gibt die Anzahl an Parametern an, die dieser Hook nutzt

Die Funktion, zusammen mit dem Befehl, diese Funktion bei einer Action oder einem Filter auszuführen, wird in die functions.php im Child-Theme oder ein eigenes Plugin eingefügt.